Elo

Die Hunderasse Elo im Überblick

Hunderasse ELO

© crazybella – Fotolia.com

Der Elo ist eine verhältnismäßig neu entwickelte Hunderasse. Der Beginn der Züchtung ist auf das Jahr 1987 zu datieren und hatte seine Ursprünge in Deutschland. Der Name der Rasse ist eine eingetragene und geschützte Markenbezeichnung. Charakteristisch für diesen Hund ist, dass bei seiner Züchtung besonderer Wert gelegt wurde auf die Facetten des sozialen Betragens. Mit dieser Fokussierung sollte ein ideales Haustier für Familien entwickelt werden.

Continue reading

Tibet-Terrier

Kamakator beschreibt eine Zuchtlinie der Tibet Terrier. Im Ursprung sind Tibet Terrier keine Terrier, sondern Hütehunde. Sie wiegen um die 8-14 Kilogramm und erreichen eine Wiederristhöhe von bis zu 51 cm. es gibt Sie in mehreren Farben, z.B: golden, weiss, schwarz. Manchmal haben Sie auch Abzeichen.

Sie wurden in der Vergangenheit auch Tibet-Apso oder Doki-Apso genannt.

Tibet Terrier

© Tarabalu – Fotolia.com

Der Ursprung der Tibetterrier liegt in North KunLun Mointain im Tibet. Sie stammen vom Inner Mongolian Dog ab. Vermutlich ist diese Rasse der Urpsung der heutigen Hütehunderassen.

Die Tibet Terriers haben die Fähigkeit, durch weisenden Herumlaufen um die Schafe, die Tiere auch über enge Passagen den Hirten bei der Reise ins Tal zu begleiten und zu führen. Auch wurden Sie in den alten Dörfern als Wachhunde eingesetzt. Die Magyaren brachten diese Hunde damals nach Europa. Die englische Ärztin Dr. H.R. Grieg rettete einem Tibetaner das Leben und bekam als Dank einen tibetischen Hütehund zum Geschenk. Mit einem zweiten Tibet Terrier im Schlepptau brachte sie beide nach England. Sie hatte zwar keinen Erfolg mit der Zucht dieser Hunde, führte somit aber die Tibet Terrier in die westliche Welt ein. In Indien wurde der Tibet Terrier 1920 anerkannt, in England 1937.